Die Einsatzmöglichkeiten der Präzisionssägen mit WELL-Diamantdraht sind praktisch unbegrenzt. Tatsächlich liegt der Vorteil der WELL-Diamantsägen in ihrer Schnittgenauigkeit: Das Schneiden zerstört oder verändert nicht die Struktur des Materials (zerstörungsfreie und verformungsfreie Scheibe), unabhängig davon, ob dieses homogen ist oder ob es sich um geklebte Materialien mit sehr unterschiedlichen Zusammensetzungseigenschaften handelt.

Sehr wichtiger Hinweis: Nur WELL-Diamantdrähte hinterlassen keine Rückstände auf der Schnittfläche. Somit bleiben die Proben nach dem Schneiden völlig rein und unbeeinträchtigt. Aus diesem Grund sprechen wir von „zerstörungsfreien“ Schnitten, was bei verzinkten Drähten keineswegs der Fall ist. WELL-Drähte sind weltweit exklusiv!

Metalle, Kunststoffe, Quarz, Glas, Graphit und Keramik sind nur einige der vielen natürlichen und synthetischen Materialien, die erfolgreich geschnitten werden können. In der Forschung und Entwicklung, der Qualitätskontrolle, der Materialanalyse und der Produktion haben das Präzisionsschneiden und der daraus resultierende glatte Finish zur Folge, dass die vorher notwendige Zeit zum Polieren der Teile häufig wegfällt oder erheblich verkürzt wird.

Neben dem Industriesektor sind unsere Sägen in den Bereichen Geologie, Archäologie und Paläontologie, Kriminologie und Forensik, Biologie, Pathologie, Histologie, Anatomie und Zahnmedizin hoch geschätzt.

Wir empfehlen all jenen, die Materialien ganz gleich welcher Art zu schneiden haben, unsere Sägen zu testen. Dazu schlagen wir Ihnen vor, einige Proben Ihrer Materialien kostenlos zu schneiden: Wir schicken Ihnen anschließend die geschnittenen Teile zurück, damit Sie sich selbst ein Bild vom Ergebnis machen können.
Bitte kontaktieren Sie uns, bevor Sie uns Proben zum Schneiden zusenden.